Maks kocht…….. ähhhhh grillt

 

 

Hallo Ihr lieben,

dieses mal ein etwas nicht all zu übliche Zubereitung Art für einen Fisch, es gab eine Dorade in der Paperbark Roll gegrillt.

Paperbark Roll????

Was zum Teufel ist das denn!?!?!?

Ich erkläre es euch ………..

Die Paperbark Roll: Als Naturrinde vom Ostaustralischen Sumpfbaum ( Teebaum)
können Paperbarks wie Alufolie eingesetzt werden. Sie sind zur Zubereitung wie auch Servieren von Speisen im Aborigines-Stil geeigent . Durch leichtes Anbrennen der Rinde erhalten Fleisch, Geflügel, Fisch und stärkehaltiges Gemüse ein angenehm rauchiges Aroma.

 

Dorade in der Paperbark Roll

an

Süßkartoffeln,

Petersilien-Cashew-Pesto &

Spargel im Bacon-Mantel

 

Bild

Rezept:

Dorade in der Paperbark Roll:

Zutaten:

1 frische ganze Dorade
1 Paperbark Roll
Olivenöl
1 Bio-Zitrone
2 Zehen Knlobaluch
1 Hand voll Petersilie und Basilikum
Fleur de Sel und Pfeffer aus der Mühle

Küchengarn (feuerfest)

Zubereitung:

Entrollt die Paperbark und legt sie mit der Innenseite nach oben, danach bestreicht ihr sie mit Olivenöl, reinigt den Fisch unter klarem Wasser und tupft ihn anschließend wieder trocken. Den Fisch von innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen, jetzt mit Petersilie, Basilikum, Knoblauch und der Zitrone füllen. Wickelt die Rinde um den Fisch, schlagt die Enden um und umwickelt das Ganze mit dem Küchengarn.

Grillt den Fisch auf einem heißen Grillrost ca. 8 min pro Seite, danach zieht ihr ihn einfach in die Ruhezone und bereitet die Beilagen zu.

 

Bild

 

Bild

Bild

Rezept Petersilien-Cashewpesto

Zutaten:

1 Bund Petersilie
1 Handvoll Cashewkerne ( geröstet)
2 Zehen Knoblauch
50g Parmesan
50-70ml Olivenöl (das Öl ist ausschlaggebend für den Geschmack)
Fleur de Sel
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Alle Zutaten in einen hohes Gefäß füllen und zu einer homogenen Masse mixen, abschmecken und mal in sich gehen….., genug Salz?, Pfeffer?, fehlt noch was? Alle meine Rezepte sind ca. Angaben und geben dem Nachkocher alle Möglichkeiten sich selbst zu verwirklichen.

Bild

 

Rezept Süßkartoffeln:

Gegrillte Süßkartoffeln (für 2 Personen)
200 gr Süßkartoffeln
1 guter Schuss Chilisauce
1 EL Sonnenblumenöl
Salz, Pfeffer

Die Süßkartoffeln sollten etwas vorgegart werden, damit sie auf dem Grill nicht so lange brauchen. Deshalb die Süßkartoffeln 10 Minuten in Wasser kochen, anschließend etwas abkühlen lassen, pellen und dann in dicke Scheiben schneiden. Die restlichen Zutaten vermischen und die Scheiben auf einer Seite mit der Mischung einpinseln. Die Kartoffelscheiben mit der bestrichenen Seite nach unten auf den Grill legen und bei gemäßigter Hitze etwa 5 Minuten grillen. Dabei auch die andere Seite mit der Gewürzmischung bestreichen und nach Ablauf der Zeit die Scheiben wenden und auch von der anderen Seite 5 Minuten grillen.

Bild

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s